[Moviez]--[Serien]--[XXX]--[Musik]--[Gamez]--[Appz]

Navigation

News & Updates
FAQ
Partner
Kontakt
User-Uploads
RSS Feeds


Die Top 100
Die Letzten 100
Uploader Top 10


Mitglieder Bereich

Top Partner

uploaded.to
Unsere Empfehlung - Ab ins Sichere Usenet !!!

Vote for Us

Stimm für uns auf raidrush.ws

Usenet.NL

KOSTENLOS ANMELDEN UND FILME SAUGEN

Partner

01. Television.to
02. Great XXX Top100
03. RaidRush.ws *HOT*
04. Porn Clips 2011
05. Mov-world.net
06. startseite.to
07. 1Load.bz
08. Mafia-linkz.to
09. UrNEws
10. PornShare.biz
11. Querverweis.net
12. Porno Releases
13. DDLZone.com
14. XXX School Girl
15. Share-Board
16. SchoolGirl XXX
17. XXX Movies
18. Fett-X
19. Classic Archive
20. CHiLI-WarEz.net


Partner werden
Alle Partner

Archiv

März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013

Die DVD / BD - Ecke







WalterBosque-Art.com_10.07.04.Tabatha.Wire.XXX.IMAGESET-FuGLi

3,00 / 5,00 (1 Bewertung)

Cover: WalterBosque-Art.com_10.07.04.Tabatha.Wire.XXX.IMAGESET-FuGLi

Kategorie: XXX » Pics

Release: WalterBosque-Art.com_10.07.04.Tabatha.Wire.XXX.IMAGESET-FuGLi

Darsteller: n/a

Hersteller: n/a

Regie: n/a

Release Jahr: n/a

Eingetragen: 29.07.10 20:43

Genre: n/a

Dauer: n/a

Sprache: n/a

Größe: 47 MB

Format: n/a

Quelle: n/a

CDs: n/a

Hits: 2.128

Uploader: Artic

Passwort: keins

Preview: n/a

Sample: n/a


Beschreibung:

WalterBosque-Art.com_10.07.04.Tabatha.Wire.Xxx.Imageset-FuGli







Password: keins
Size: 46,84 MB




Download: 1

Uploaded.to

Usenet.nl - Die gute und kostenlose alternative!

WalterBosque-Art.com_10.07.04.Tabatha.Wire.XXX.IMAGESET-FuGLi aus dem 24 MBits/s schnellen & KOSTENLOSEN UseNet!




Download (Ul.to, eine Url)

Status: unbekannt

Bitte gebe den Sicherheitscode korrekt ein, um zum Download zu gelangen.
Falls du die Zeichen nicht erkennen kannst, aktualisiere die Seite.

Mirror #Highspeed (Usenet.nl.de, eine URL)

Status: Online

Bitte gebe den Sicherheitscode korrekt ein, um zum Download zu gelangen.
Falls du die Zeichen nicht erkennen kannst, aktualisiere die Seite.

Hat der Download funktioniert?

Dann unterstütze uns mit einem Vote auf eine der folgenden Toplisten:

Usenet.nl - Jetzt 14 Tage kostenlos testen und mit Highspeed saugen!

American Hustle

Einiges hiervon ist tatsächlich passiert", heißt es zu Filmbeginn lapidar. Das mag man kaum glauben, und auch das bis ins Detail stimmige 70er-Jahre-Kostüm- und Setdesign von "American Hustle" kann nicht verhindern, dass man sich manchmal fragt, ob es diese "ra wirklich gab, mit ihrem ganzen Minipli-, Polyester- und Samtanzugswahnsinn. Doch es gab sie und auch den von Regisseur David O. Russell ("Silver Linings") hier so fulminant unterhaltsam geschilderten "Abscam-Skandal", der 1980 zur Verurteilung eines Senators und mehrerer Kongressabgeordneter führte. New York, 1978: Irving Rosenfeld (Christian Bale, mit Halbglatze und Wampe), offiziell Betreiber einiger Waschsalons, macht sein Geld mit kleinen Kreditbetrügereien. Als er auf einer Party der verführerischen Sydney Prosser (Amy Adams) begegnet, funkt es zwischen beiden, geschäftlich wie privat, obwohl Irving in Long Island noch Ehefrau Rosalyn (herrlich prollig: Jennifer Lawrence) sitzen hat. Sydney tritt künftig als Lady Edith mit exklusiven Verbindungen zu Londoner Banken auf. Doch dann fliegen die beiden auf, und der ehrgeizige FBI-Agent Richie DiMaso (Bradley Cooper) schlägt ihnen einen Deal vor: Sie sollen helfen, korrupte Abgeordnete zu überführen. Dazu fädeln sie ein großes Geschäft ein, in das auch Carmine Polito (Jeremy Renner) verstrickt wird. Der Bürgermeister von Camden, New Jersey, will die Glücksspielstadt Atlantic City wieder aufbauen. Doch der angebliche Geldgeber Scheich Abdullah ist ein Fake. Während Irving immer wieder Probleme mit Rosalyn bekommt, fängt Sydney etwas mit FBI-Mann DiMaso an. Das Raffinierte an diesem tragikomischen Betrogene-Betrüger-Reigen: alle Beteiligten glauben, alles unter Kontrolle zu haben, und je mehr sie das glauben, desto tragischer wirken sie. Der als schwierig geltende Regisseur Russell erweist sich wieder als König der Ensembleführung - besser geht nicht, was der Cast um die vier Hauptdarsteller hier leistet, inklusive grandios furchteinflößendem Kurzauftritt von Robert De Niro als Mafiaboss. Einiges hiervon ist tatsächlich passiert", heißt es zu Filmbeginn lapidar. Das mag man kaum glauben, und auch das bis ins Detail stimmige 70er-Jahre-Kostüm- und Setdesign von "American Hustle" kann nicht verhindern, dass man sich manchmal fragt, ob es diese "ra wirklich gab, mit ihrem ganzen Minipli-, Polyester- und Samtanzugswahnsinn. Doch es gab sie und auch den von Regisseur David O. Russell ("Silver Linings") hier so fulminant unterhaltsam geschilderten "Abscam-Skandal", der 1980 zur Verurteilung eines Senators und mehrerer Kongressabgeordneter führte. New York, 1978: Irving Rosenfeld (Christian Bale, mit Halbglatze und Wampe), offiziell Betreiber einiger Waschsalons, macht sein Geld mit kleinen Kreditbetrügereien. Als er auf einer Party der verführerischen Sydney Prosser (Amy Adams) begegnet, funkt es zwischen beiden, geschäftlich wie privat, obwohl Irving in Long Island noch Ehefrau Rosalyn (herrlich prollig: Jennifer Lawrence) sitzen hat. Sydney tritt künftig als Lady Edith mit exklusiven Verbindungen zu Londoner Banken auf. Doch dann fliegen die beiden auf, und der ehrgeizige FBI-Agent Richie DiMaso (Bradley Cooper) schlägt ihnen einen Deal vor: Sie sollen helfen, korrupte Abgeordnete zu überführen. Dazu fädeln sie ein großes Geschäft ein, in das auch Carmine Polito (Jeremy Renner) verstrickt wird. Der Bürgermeister von Camden, New Jersey, will die Glücksspielstadt Atlantic City wieder aufbauen. Doch der angebliche Geldgeber Scheich Abdullah ist ein Fake. Während Irving immer wieder Probleme mit Rosalyn bekommt, fängt Sydney etwas mit FBI-Mann DiMaso an. Das Raffinierte an diesem tragikomischen Betrogene-Betrüger-Reigen: alle Beteiligten glauben, alles unter Kontrolle zu haben, und je mehr sie das glauben, desto tragischer wirken sie. Der als schwierig geltende Regisseur Russell erweist sich wieder als König der Ensembleführung - besser geht nicht, was der Cast um die vier Hauptdarsteller hier leistet, inklusive grandios furchteinflößendem Kurzauftritt von Robert De Niro als Mafiaboss.

Charlie Mariano - Last Visits

2009 starb der einflussreiche Jazz-Saxofonist und Weltmusiker Charlie Mariano. Der Film doku­mentiert sein letztes Lebensjahr, seine letzten Konzerte. 2009 starb der einflussreiche Jazz-Saxofonist und Weltmusiker Charlie Mariano. Der Film doku­mentiert sein letztes Lebensjahr, seine letzten Konzerte.

Stromberg - Der Film

Die Fans ahnten es längst: Bernd Stromberg, Leiter der Abteilung Schadensregulierung M bis Z in der Capitol Versicherung, ist ein Mann für die große Leinwand. Sie haben seit 2004 fünf Staffeln und 46 Folgen lang mit größtem Genuss auf Pro Sieben zugeschaut, wie Stromberg (Christoph Maria Herbst) seine Mitarbeiter mobbte, sexistische Sprüche klopfte und in grenzenloser Selbstüberschätzung die Kollegen leiden ließ - allen voran Unglückswurm Ernie (Bjarne Mädel), Frauenversteher Ulf (Oliver Wnuk) und seine Auserwählte Tanja (Diana Staehly). Es dauerte schließlich sechs Jahre von der Idee eines Kinofilms bis zur Umsetzung. Per "Crowd-Investing", wie die Macher es nennen, wurde Stromberg - Der Film co-finanziert: Die Fans beteiligten sich mit Anteilsscheinen zwischen 50 und 1000 Euro. Eine Million Euro kam so zusammen. Wird der Film ein Hit, fließt Kohle inklusive möglicher Rendite an die Geber zurück. Der Inhalt ist schnell erzählt. Als Gerüchte aufkommen, dass die Zweigstelle geschlossen werden soll, nutzt Stromberg das anstehende 50-jährige Firmenjubiläum, um sich in die Konzernzentrale zu retten. Blöd nur, dass auch sein Stellvertreter Ernie plötzlich Ehrgeiz entwickelt, und so wird der Betriebsausflug samt Feier zur Katastrophe für alle Beteiligten… Der Film folgt dem situativen Erzählstil der TV-Serie, was im Kino zunächst eigenartig träge wirkt. Fahrt nimmt er auf, als alle im Bus sitzen und die Stromberg- und die Außen-Welt sich begegnen. Das furiose Finale ist dann wirklich leinwandfüllend. Christoph Maria Herbst hat in einem früheren Interview gesagt: Der Charme der Serie liegt darin, dass sie so klein und fein ist. Deswegen wird es nie zu einem "Stromberg"-Kinofilm kommen. Nu isser doch da, der Kinofilm. Wie konnte das passieren? Christoph Maria Herbst Wen zitieren Sie denn da? Sie. Herbst Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern. (lacht) Nun kommen Sie mir nicht mit Adenauer. Herbst Warum nicht? Schließlich komme ich auch aus dem Rheinland. Ralf Husmann (grinst) Ich bin mal gespannt, wie du aus der Nummer wieder rauskommst. Herbst Ich auch. (lacht) Ich baue Ihnen eine Brücke, über die Sie gehen könnten: War die Gage hoch genug? Herbst Genau, das ist der Grund. Husmann Der Herbst ist käuflich. Herbst Wir haben eine Million Euro vom Produzenten bekommen, und die ist sofort auf mein Nummernkonto geflossen. Aber mal im Ernst: Wenn die Kanzlerin vor der Wahl behauptet, mit ihr werde es keine Maut geben, und jetzt kriegen wir doch eine, bin ich doch in bester Gesellschaft. Denn die Mutti redet genauso wie der Papa. Husmann Wann hast du das denn überhaupt gesagt, du Arschloch? Anlässlich der dritten Staffel. Herbst Da bin ich vollkommen falsch verstanden worden. (lacht) Nein, die Zeit war einfach reif. Wir hatten fünf Staffeln erzählt, dem Husmann wäre für eine sechste auch nix mehr eingefallen. Es reichte eigentlich nur noch für einen Neunzigminüter, und das Geld dafür lag rum. Ich dachte, Sie hätten den Film mittels Crowdfunding finanziert. Die Fans konnten Anteile zwischen 50 und 1000 Euro kaufen, bis Sie eine Million Euro zusammenhatten. Herbst Darf ich verbessern? Es muss heißen mittels "Crowd-Investing". Sie klären mich jetzt sicher auf, was das heißt. Herbst Gern. Wie das englische Wort schon fast vermuten lässt, hat der Fan getreu dem Gedanken des Shareholder Value die große Chance, sein Investment nicht nur zurückzubekommen, sondern sogar eine Rendite zu erwirtschaften. Ab der millionsten verkauften Karte tritt dieser Fall ein. Haben Sie dieser Anlageform vertraut und selbst Einlagen beigesteuert? Husmann Ich habe 1000 Euro von meinem eigenen, hart ersparten Geld investiert. Bjarne Mädel Echt? Ich wollte mir nach zehn Tagen mal etwas genauer ansehen, wie das funktioniert, aber da waren alle Anteile schon weg. Bekommen die Macher der BBC-Serie "The Office", nach deren Vorbild "Stromberg" gemacht ist, einen Teil der Kinoerlöse ab? Husmann Nein. Man sagt, Sie hätten sich auf einen Deal geeinigt, als die Herrschaften rechtliche Schritte androhten, weil "Stromberg" ein Plagiat sei. Husmann Stimmt nicht. Ich habe mich mit denen auf gar nichts geeinigt. Pro Sieben und die BBC haben einen Deal gemacht. Herbst Gibt es einen "The Office"-Kinofilm? Mädel Nein. Husmann Wie viele Staffeln haben die in England gemacht? Herbst Zwei. Husmann Na bitte. Frank-Walter Steinmeier hat einen Cameo-Auftritt als er selbst. Wie viele Takes hat es gebraucht, bis die Szene im Kasten war? Husmann Vier. Mädel Wir hatten auch Sigmar Gabriel angefragt, aber der hatte keine Zeit. Husmann Jedenfalls hat Steinmeier die Regieanweisung sofort verstanden. Mädel Er sollte eine Banane laufen, also einen Bogen, damit er niemanden verdeckt. Herbst Allerdings hat er gefragt, ob er nicht auch mal eine andere Frucht laufen könne. Ich wusste gar nicht, dass ein Stromberg-Dreh auch "Tutti Frutti"-Momente bietet. Herbst (nickt) Der war gar nicht schlecht. Danke. Herr Mädel, wie uneitel muss man sein, um Typen wie Ernie, Schotty oder "Bär" Schäffer zu spielen? Husmann Gut, dass man ihn jetzt nicht sehen kann. Herbst Du wirst ja ganz rot. Mädel In dem Moment, in dem ich Herrn Herbst im Film meinen nackten Hintern ins Gesicht halte, war mir sehr bewusst, dass das später auf der Leinwand sechs mal sechs Meter groß zu sehen sein wird. Das war mir schon beim Drehen unangenehm. Aber viel peinlicher ist mir Arbeit, die qualitativ schlecht ist. Das ist viel schlimmer als eine dämliche Frisur oder ein spießiges Kostüm. Wie viele "Stromberg"-Sprüche haben Sie privat parat, Herr Herbst? Herbst Keine. Das ist gelernter Text, den ich nur auf die Kurzfestplatte speichere. Klar, habe ich ein privates Best-of, aber das nutze ich nicht beim Einkaufen. Sie sagen privat also niemals "Pillepalle"? Herbst Ich muss Sie enttäuschen. Nein. Herr Husmann, woher nehmen Sie die Sprüche? Sitzen Sie in öffentlichen Verkehrsmitteln und belauschen die Menschen? Husmann Auch, aber vieles ist schlicht erarbeitet und ausgedacht. Ich habe ja früher zweieinhalb Jahre lang als Gagschreiber für Harald Schmidt gearbeitet, da musste man sich täglich 15 brüllkomische Oneliner ausdenken. So ähnlich kann man sich die Arbeit an "Stromberg" auch vorstellen. Mussten Sie Herrn Husmann mal korrigieren, weil er eine Szene geschrieben hat, die für Ernie oder Stromberg nicht ganz passte? Husmann Ich hasse Schauspieler, die sagen: Meine Figur würde so etwas niemals machen. Ich erwidere denen dann immer: Die macht das, weil das da steht. Herbst So, da haben Sie's. Mädel Er ist ein kleiner Diktator. Wie viel Prozent "Stromberg", schätzen Sie, stecken noch gleich in Ihnen? Husmann Zweiundachtzig Prozent. Herbst In mir sind's achtzehn. Und zusammen sind wir Papa. Was mögen Sie beide an Ernie und Stromberg am meisten? Herbst Meine Liebe zu dieser Figur ist nahezu grenzenlos. Mädel Ich war in der vierten Staffel ein bisschen unglücklich darüber, dass Ernie so depressiv war, was wir in der fünften Staffel ins Gegenteil verkehrt haben. Die einzelnen Szenen an sich sind gut, aber wenn man das am Stück sieht, dreht Ernie ständig durch und ist derart überdreht, dass er mir beinahe schon selbst auf die Nerven ging. Im Film ist er jetzt wieder der alte Ernie, und das hat mich komplett mit ihm versöhnt. Natürlich, er ist nicht ganz dicht, er ist ein Zwölfjähriger im Körper eines erwachsenen Mannes, alles richtig, aber er hat innere Größe. Ich liebe die Szene, in der er für Stromberg ein Abschlussständchen einstudiert hat trotz allem, was der ihm über die Jahre so angetan hat. Das ist total rührend. Wie emotional war der letzte Drehtag nach 46 Folgen in fünf Staffeln und einem Kinofilm? Herbst Wir haben alle geheult wie die Schlosshunde. Mädel Unser Regisseur Arne Feldhusen hat sich bei jedem Einzelnen bedankt, es wurde von Person zu Person schlimmer, er konnte kaum noch sprechen und flennte nur noch. Herbst Das Abschlussfest hat die Stimmung wieder ein bisschen angehoben, aber zehn Jahre kippt man nicht so einfach weg. Man geht niemals so ganz. War es tatsächlich der letzte Drehtag, oder werden Sie's machen wie Monty Python, die nach 30 Jahren zurückkehren, weil sie die Kohle brauchen? Husmann (lacht) Wenn's danach geht, können wir schon gleich im nächsten Jahr weitermachen. Die Fans ahnten es längst: Bernd Stromberg, Leiter der Abteilung Schadensregulierung M bis Z in der Capitol Versicherung, ist ein Mann für die große Leinwand. Sie haben seit 2004 fünf Staffeln und 46 Folgen lang mit größtem Genuss auf Pro Sieben zugeschaut, wie Stromberg (Christoph Maria Herbst) seine Mitarbeiter mobbte, sexistische Sprüche klopfte und in grenzenloser Selbstüberschätzung die Kollegen leiden ließ - allen voran Unglückswurm Ernie (Bjarne Mädel), Frauenversteher Ulf (Oliver Wnuk) und seine Auserwählte Tanja (Diana Staehly). Es dauerte schließlich sechs Jahre von der Idee eines Kinofilms bis zur Umsetzung. Per "Crowd-Investing", wie die Macher es nennen, wurde Stromberg - Der Film co-finanziert: Die Fans beteiligten sich mit Anteilsscheinen zwischen 50 und 1000 Euro. Eine Million Euro kam so zusammen. Wird der Film ein Hit, fließt Kohle inklusive möglicher Rendite an die Geber zurück. Der Inhalt ist schnell erzählt. Als Gerüchte aufkommen, dass die Zweigstelle geschlossen werden soll, nutzt Stromberg das anstehende 50-jährige Firmenjubiläum, um sich in die Konzernzentrale zu retten. Blöd nur, dass auch sein Stellvertreter Ernie plötzlich Ehrgeiz entwickelt, und so wird der Betriebsausflug samt Feier zur Katastrophe für alle Beteiligten… Der Film folgt dem situativen Erzählstil der TV-Serie, was im Kino zunächst eigenartig träge wirkt. Fahrt nimmt er auf, als alle im Bus sitzen und die Stromberg- und die Außen-Welt sich begegnen. Das furiose Finale ist dann wirklich leinwandfüllend. Christoph Maria Herbst hat in einem früheren Interview gesagt: Der Charme der Serie liegt darin, dass sie so klein und fein ist. Deswegen wird es nie zu einem "Stromberg"-Kinofilm kommen. Nu isser doch da, der Kinofilm. Wie konnte das passieren? Christoph Maria Herbst Wen zitieren Sie denn da? Sie. Herbst Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern. (lacht) Nun kommen Sie mir nicht mit Adenauer. Herbst Warum nicht? Schließlich komme ich auch aus dem Rheinland. Ralf Husmann (grinst) Ich bin mal gespannt, wie du aus der Nummer wieder rauskommst. Herbst Ich auch. (lacht) Ich baue Ihnen eine Brücke, über die Sie gehen könnten: War die Gage hoch genug? Herbst Genau, das ist der Grund. Husmann Der Herbst ist käuflich. Herbst Wir haben eine Million Euro vom Produzenten bekommen, und die ist sofort auf mein Nummernkonto geflossen. Aber mal im Ernst: Wenn die Kanzlerin vor der Wahl behauptet, mit ihr werde es keine Maut geben, und jetzt kriegen wir doch eine, bin ich doch in bester Gesellschaft. Denn die Mutti redet genauso wie der Papa. Husmann Wann hast du das denn überhaupt gesagt, du Arschloch? Anlässlich der dritten Staffel. Herbst Da bin ich vollkommen falsch verstanden worden. (lacht) Nein, die Zeit war einfach reif. Wir hatten fünf Staffeln erzählt, dem Husmann wäre für eine sechste auch nix mehr eingefallen. Es reichte eigentlich nur noch für einen Neunzigminüter, und das Geld dafür lag rum. Ich dachte, Sie hätten den Film mittels Crowdfunding finanziert. Die Fans konnten Anteile zwischen 50 und 1000 Euro kaufen, bis Sie eine Million Euro zusammenhatten. Herbst Darf ich verbessern? Es muss heißen mittels "Crowd-Investing". Sie klären mich jetzt sicher auf, was das heißt. Herbst Gern. Wie das englische Wort schon fast vermuten lässt, hat der Fan getreu dem Gedanken des Shareholder Value die große Chance, sein Investment nicht nur zurückzubekommen, sondern sogar eine Rendite zu erwirtschaften. Ab der millionsten verkauften Karte tritt dieser Fall ein. Haben Sie dieser Anlageform vertraut und selbst Einlagen beigesteuert? Husmann Ich habe 1000 Euro von meinem eigenen, hart ersparten Geld investiert. Bjarne Mädel Echt? Ich wollte mir nach zehn Tagen mal etwas genauer ansehen, wie das funktioniert, aber da waren alle Anteile schon weg. Bekommen die Macher der BBC-Serie "The Office", nach deren Vorbild "Stromberg" gemacht ist, einen Teil der Kinoerlöse ab? Husmann Nein. Man sagt, Sie hätten sich auf einen Deal geeinigt, als die Herrschaften rechtliche Schritte androhten, weil "Stromberg" ein Plagiat sei. Husmann Stimmt nicht. Ich habe mich mit denen auf gar nichts geeinigt. Pro Sieben und die BBC haben einen Deal gemacht. Herbst Gibt es einen "The Office"-Kinofilm? Mädel Nein. Husmann Wie viele Staffeln haben die in England gemacht? Herbst Zwei. Husmann Na bitte. Frank-Walter Steinmeier hat einen Cameo-Auftritt als er selbst. Wie viele Takes hat es gebraucht, bis die Szene im Kasten war? Husmann Vier. Mädel Wir hatten auch Sigmar Gabriel angefragt, aber der hatte keine Zeit. Husmann Jedenfalls hat Steinmeier die Regieanweisung sofort verstanden. Mädel Er sollte eine Banane laufen, also einen Bogen, damit er niemanden verdeckt. Herbst Allerdings hat er gefragt, ob er nicht auch mal eine andere Frucht laufen könne. Ich wusste gar nicht, dass ein Stromberg-Dreh auch "Tutti Frutti"-Momente bietet. Herbst (nickt) Der war gar nicht schlecht. Danke. Herr Mädel, wie uneitel muss man sein, um Typen wie Ernie, Schotty oder "Bär" Schäffer zu spielen? Husmann Gut, dass man ihn jetzt nicht sehen kann. Herbst Du wirst ja ganz rot. Mädel In dem Moment, in dem ich Herrn Herbst im Film meinen nackten Hintern ins Gesicht halte, war mir sehr bewusst, dass das später auf der Leinwand sechs mal sechs Meter groß zu sehen sein wird. Das war mir schon beim Drehen unangenehm. Aber viel peinlicher ist mir Arbeit, die qualitativ schlecht ist. Das ist viel schlimmer als eine dämliche Frisur oder ein spießiges Kostüm. Wie viele "Stromberg"-Sprüche haben Sie privat parat, Herr Herbst? Herbst Keine. Das ist gelernter Text, den ich nur auf die Kurzfestplatte speichere. Klar, habe ich ein privates Best-of, aber das nutze ich nicht beim Einkaufen. Sie sagen privat also niemals "Pillepalle"? Herbst Ich muss Sie enttäuschen. Nein. Herr Husmann, woher nehmen Sie die Sprüche? Sitzen Sie in öffentlichen Verkehrsmitteln und belauschen die Menschen? Husmann Auch, aber vieles ist schlicht erarbeitet und ausgedacht. Ich habe ja früher zweieinhalb Jahre lang als Gagschreiber für Harald Schmidt gearbeitet, da musste man sich täglich 15 brüllkomische Oneliner ausdenken. So ähnlich kann man sich die Arbeit an "Stromberg" auch vorstellen. Mussten Sie Herrn Husmann mal korrigieren, weil er eine Szene geschrieben hat, die für Ernie oder Stromberg nicht ganz passte? Husmann Ich hasse Schauspieler, die sagen: Meine Figur würde so etwas niemals machen. Ich erwidere denen dann immer: Die macht das, weil das da steht. Herbst So, da haben Sie's. Mädel Er ist ein kleiner Diktator. Wie viel Prozent "Stromberg", schätzen Sie, stecken noch gleich in Ihnen? Husmann Zweiundachtzig Prozent. Herbst In mir sind's achtzehn. Und zusammen sind wir Papa. Was mögen Sie beide an Ernie und Stromberg am meisten? Herbst Meine Liebe zu dieser Figur ist nahezu grenzenlos. Mädel Ich war in der vierten Staffel ein bisschen unglücklich darüber, dass Ernie so depressiv war, was wir in der fünften Staffel ins Gegenteil verkehrt haben. Die einzelnen Szenen an sich sind gut, aber wenn man das am Stück sieht, dreht Ernie ständig durch und ist derart überdreht, dass er mir beinahe schon selbst auf die Nerven ging. Im Film ist er jetzt wieder der alte Ernie, und das hat mich komplett mit ihm versöhnt. Natürlich, er ist nicht ganz dicht, er ist ein Zwölfjähriger im Körper eines erwachsenen Mannes, alles richtig, aber er hat innere Größe. Ich liebe die Szene, in der er für Stromberg ein Abschlussständchen einstudiert hat trotz allem, was der ihm über die Jahre so angetan hat. Das ist total rührend. Wie emotional war der letzte Drehtag nach 46 Folgen in fünf Staffeln und einem Kinofilm? Herbst Wir haben alle geheult wie die Schlosshunde. Mädel Unser Regisseur Arne Feldhusen hat sich bei jedem Einzelnen bedankt, es wurde von Person zu Person schlimmer, er konnte kaum noch sprechen und flennte nur noch. Herbst Das Abschlussfest hat die Stimmung wieder ein bisschen angehoben, aber zehn Jahre kippt man nicht so einfach weg. Man geht niemals so ganz. War es tatsächlich der letzte Drehtag, oder werden Sie's machen wie Monty Python, die nach 30 Jahren zurückkehren, weil sie die Kohle brauchen? Husmann (lacht) Wenn's danach geht, können wir schon gleich im nächsten Jahr weitermachen.

Tarzan 3D

Sein jüngstes Abenteuer, das Reinhard Klooss ("Konferenz der Tiere") im Mo­tion-Capture-Verfahren umgesetzt hat, beginnt in einem Land vor unserer Zeit - mit einem Meteoriten, der auf dem afrikanischen Kontinent zerschellt und die Dinosaurier aussterben lässt. 70 Millionen Jahre später wird Tarzan von Gorillas adoptiert, nachdem seine Eltern bei einer Dschungelexpedition ums Leben kamen. Sein Urwaldparadies - und Umweltaktivistin Jane - muss er gegen einen skrupel­losen Konzernmanager verteidigen, der die Kristalle des Meteors als Energiequelle ausbeuten will. Tarzans Rückkehr auf die Kino­leinwand enttäuscht nicht nur inhaltlich, sondern auch technisch. Die hektisch inszenierte Story wirkt über weite Strecken konfus und überladen. Und auch die 3D-Animation hinterlässt mit deutlichen Bewegungsunschärfen und schwindelverursachenden Kamerafahrten einen erstaunlich unharmonischen Eindruck. Sein jüngstes Abenteuer, das Reinhard Klooss ("Konferenz der Tiere") im Mo­tion-Capture-Verfahren umgesetzt hat, beginnt in einem Land vor unserer Zeit - mit einem Meteoriten, der auf dem afrikanischen Kontinent zerschellt und die Dinosaurier aussterben lässt. 70 Millionen Jahre später wird Tarzan von Gorillas adoptiert, nachdem seine Eltern bei einer Dschungelexpedition ums Leben kamen. Sein Urwaldparadies - und Umweltaktivistin Jane - muss er gegen einen skrupel­losen Konzernmanager verteidigen, der die Kristalle des Meteors als Energiequelle ausbeuten will. Tarzans Rückkehr auf die Kino­leinwand enttäuscht nicht nur inhaltlich, sondern auch technisch. Die hektisch inszenierte Story wirkt über weite Strecken konfus und überladen. Und auch die 3D-Animation hinterlässt mit deutlichen Bewegungsunschärfen und schwindelverursachenden Kamerafahrten einen erstaunlich unharmonischen Eindruck.

Philomena

Das gefallene Mädchen wurde von den Eltern in ein Nonnenkloster abgeschoben, ihr Kind an ein Ehepaar aus den USA verkauft. 47 Jahre später bittet Philomena (Oscar-nominiert: Judi Dench) den Journalisten Martin Sixsmith (Steve Coogan), ihren verlorenen Sohn zu finden. Stephen Frears ("Die Queen") hat die auf wahren Ereignissen basierende Geschichte verfilmt. Ein beeindruckender Film, weil der englische Regisseur und seine wunderbar harmonierenden Darsteller große Gefühle und trockenen Humor souverän miteinander verbinden. Das gefallene Mädchen wurde von den Eltern in ein Nonnenkloster abgeschoben, ihr Kind an ein Ehepaar aus den USA verkauft. 47 Jahre später bittet Philomena (Oscar-nominiert: Judi Dench) den Journalisten Martin Sixsmith (Steve Coogan), ihren verlorenen Sohn zu finden. Stephen Frears ("Die Queen") hat die auf wahren Ereignissen basierende Geschichte verfilmt. Ein beeindruckender Film, weil der englische Regisseur und seine wunderbar harmonierenden Darsteller große Gefühle und trockenen Humor souverän miteinander verbinden.

Pompeji

Mehr Inferno geht nicht: Erst gibt es ein Erdbeben, dann bricht ein Vulkan aus, der wiederum einen Tsunami auslöst und mittendrin tobt Kiefer Sutherland als böser Römer durch die Trümmerlandschaft. Das von "Resident Evil"-Serientäter Paul W.S. Anderson inszenierte 3D-Epos rekonstruiert in atemraubenden Bildern den Untergang von Pompeii, der bereits 1935 mit erstaunlichen Trickaufnahmen von Ernest B. Schoedsack verfilmt wurde. In der pompösen Neuauflage verkörpert Harington den Arenakämpfer Milo, der wenige Tage vor dem 24. August des Jahres 79 nach Christus in die Vesuvstadt kommt und sich in die schöne Cassia (Emily Browning) verliebt, die von ihren Eltern mit dem korrupten Senator Corvus (Sutherland) verbandelt werden soll. Als der Vulkan Feuer und Lava spuckt, setzt Milo alles daran, das Leben seiner Gespielin zu retten. Anderson verarbeitet den Stoff zu einem spekulativen Gemisch aus Ridley Scotts "Gladiator" und James Camerons "Titanic". Das hat etwas von Malen nach Zahlen, ist in seiner dreisten Konsequenz aber von einer überrumpelnden Perfektion. Wer eruptives Krachbumm-Kino mag, ist hier gut aufgehoben. Mehr Inferno geht nicht: Erst gibt es ein Erdbeben, dann bricht ein Vulkan aus, der wiederum einen Tsunami auslöst und mittendrin tobt Kiefer Sutherland als böser Römer durch die Trümmerlandschaft. Das von "Resident Evil"-Serientäter Paul W.S. Anderson inszenierte 3D-Epos rekonstruiert in atemraubenden Bildern den Untergang von Pompeii, der bereits 1935 mit erstaunlichen Trickaufnahmen von Ernest B. Schoedsack verfilmt wurde. In der pompösen Neuauflage verkörpert Harington den Arenakämpfer Milo, der wenige Tage vor dem 24. August des Jahres 79 nach Christus in die Vesuvstadt kommt und sich in die schöne Cassia (Emily Browning) verliebt, die von ihren Eltern mit dem korrupten Senator Corvus (Sutherland) verbandelt werden soll. Als der Vulkan Feuer und Lava spuckt, setzt Milo alles daran, das Leben seiner Gespielin zu retten. Anderson verarbeitet den Stoff zu einem spekulativen Gemisch aus Ridley Scotts "Gladiator" und James Camerons "Titanic". Das hat etwas von Malen nach Zahlen, ist in seiner dreisten Konsequenz aber von einer überrumpelnden Perfektion. Wer eruptives Krachbumm-Kino mag, ist hier gut aufgehoben.

Suche

Erweiterte Suche

A-Z

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Movies

Abenteuer
Action/Crime
Biografie/Historie
Dokumentation
Drama
Eastern
Family/Kinder
Fantasy
Horror
Komödie
Musik/Tanz
Romanze
Sci-Fi/Mystery
Sport
Thriller
War
Western
Zeichentrick/Animation
Kinofilme

Serien

TV-Serien

XXX

Full Movie
Clips
Pics

Mucke

German Rap/Hip-Hop/RnB
Intern. Rap/Hip-Hop/RnB
Charts
Beat
Drum & Bass
Electro/Dance/House/Techno/Trance
Metal
Pop
Rock
Raggae
Jazz/Soul/Blues
Hörspiel/Audiobook
Soundtrack/OST
Video Clips
Videos/DVD's/Live
Verschiedenes

Gamez

Handy/Smartphone
NDS
PS2
PS3
PSP
Wii
XBOX
XBOX 360
PC/Windows

Programme

Handy/Smartphone
Software/Appz/Tools

E-Books

Comics
Erotik
Fach- & Sachliteratur

Pics/Wallpapers

Pics
Wallpapers

Kino Releases

















neuer XXX-Stuff















arztvisite sexgeschten, bruder fickt schwester nach dem sie ihn ihre titten zeigt, inzestsexgeschichten, daniela katzenberger porn clip, perverse fickgeschichten, pferde sex, Schularzt Sexgeschichten, taboo geschichten, nackte türkin, saugking, osterhasenporn, the storyboart hundesex storys, college rules 14 darsteller, sexgeschichten pdf, Sandra deutsche gangbang darstellerin, perverz im finsteren tal rapidshare, helene fischer naked, inzest geschichten schwester, wenn elfen helfen alwut porno, Votze vom Pferd vollgespritzt, puffibrüste, astrid porno aus drachenzähmen leicht gemacht, anneke dürkopp nude, die milchstute teil 02, inselsexgeschichten, kind mit helm wanda akt, indianerinsex, melanie müller pornpic, meine nachbarin pia erotikgeschichten, Private Lustschweine Sexfight, ggg sperma betty tumblr, Möse vom Pferd gefickt und vollgespritzt, "Sack und Schwanz Folter", free porno deutsch sohn benuzt mutter als sexsklavin, erotische pornogeschichten auf dem bauernhof, infected der zwillings impfstoff crack, Hitomi Tanaka unzensiert, pornhörbuch, extreme schoolgirls max, erotikgeschichten körpertausch, Lena Meyer Landrut Sexbilder, susann atwell nackt, nacktbilder teens gratis, schwiegervater mit dickem hengstschwanz fickt schwiegertochter, bibi blocksberg pferdesex, lesbe verführt junges mädchen zumsex, Weltporn tenns gratis runterladen, lisa nice naughty mädels darstellerin, chinesenfotzen vollwixen, freche mädels nice and naughty darsteller, www 14jährige gefesselt u gefickt, fickstorys vater tochter, ich zeige mein Fickloch Bilder, freche mädels nice and naughy darsteller, rasierte tattoomösen, purzel videomovie, ohne anmeldung kostenlos 666villa kucken, extrem story board mutter zeigt tochter hundesex, intitle "index of" irene nackt, xxx tranny onlineshare biz, animale incest sexgeschichten, animale incestsexgeschichten, Alicia endemann fakes, votzenpumpe, rapunzel neu verföhnt porno, purecfnm com "mega co nz " "uploaded to" "ul to ", inzestgeschichtensammlung, Gloria A Mysterious Touch, weltporno türkische Frauen, sexgeschichten entjungfert, porno kostenlos downloaden, free download birnenbrüste, videos aus dem pornofilm dreamquest mit jenna jameson kostenlos, dunja hayali nude, wichsanleitung kostenlos, erotikgeschichte bibi blocksberg, sexgeschichten schwester, bcfakes, Maddy Oreilly And Kendra Lust Tag Team stream, einreiten eingeritten sex geschichten, porn parodyapk, www gefickte fotzen bilder de, stromberg der film streamcloud, Blasstück filestube, rapunzel neu verföhnt porn, glücksformel danny adams, helene fischer nackt, animalk9sex, Nori literotica, www saugking net, Schatz Es Tut Gar Nicht Weh 103 stream, ohne höschen fotos, tiersexanleitung, fickstorie, Robin Hood Hörspiel walt Disney classics mp3, sexbilder, saugking net, inurl htm inurl html intitle "index of" endless space dlc, pornorapunzel neu verföhnt, The Amazing Spider Man 2 2014 German TS AC3MD XVID CRG watch, sexgeschten, arztvisite, ihre, nach, sie, ihn, titten, zeigt, Bruder, schwester, dem, fickt, inzestsexgeschichten, clip, Daniela, katzenberger, porn, Fickgeschichten, perverse, pferde, sex, Schularzt, sexgeschichten, taboo, geschichten, nackte, türkin, saugking, osterhasenporn, the, storys, storyboart, hundesex, rules, college, pdf, darsteller, darstellerin, Sandra, deutsche, gangbang, perverz, finsteren, tal, rapidshare, naked, Helene, Fischer, inzest, helfen, alwut, wenn, porno, elfen, vollgespritzt, votze, pferd, vom, puffibrüste, drachenzähmen, astrid, leicht, gemacht, aus, anneke, dürkopp, nude, milchstute, teil, die, inselsexgeschichten, akt, kind, wanda, helm, mit, indianerinsex, müller, pornpic, melanie, Nachbarin, pia, meine, erotikgeschichten, Sexfight, Private, Lustschweine, betty, tumblr, ggg, sperma, möse, und, gefickt, Sack und Schwanz Folter, benuzt, als, sexsklavin, mutter, sohn

eXTReMe Tracker

Powered by Underground CMS V1.8 - coded by madmax - SAUGKING.NET